Erfolg, Kampfkunst und ein Glas Coca Cola

Wie Du durch mentale Anpassungen alte Muster ablegen und neue Gedanken zulassen kannst

Würdest Du Dir für eine Reise von München nach Köln ein Ticket von Potsdam nach Köln kaufen? Bestimmt nicht. Doch so unglaublich das klingen mag, das ist der klassische Fehler, den Millionen von Menschen – philosophisch betrachtet – in ihrem Leben machen: Sie sind nicht in der Lage zu erkennen, wo sie derzeit in ihrem Leben stehen. Viele Menschen setzen sich ein Ziel, ohne ihren Ausgangspunkt zu kennen. Oder aber sind nicht ehrlich mit sich selbst, wenn es darum geht, genau zu erkennen, wo sie gerade stehen. Doch was nützt Dir eine Landkarte, wenn Du nicht weißt, wo Dein Weg beginnt? Für nachhaltige Veränderungen müssen wir die notwendigen mentalen Anpassungen in unserem Geist vornehmen. Doch dies gelingt nur, wenn wir ehrlich zu uns selbst sind.

Was sind mentale Anpassungen?

Um unsere Ziele zu erreichen, reicht es nicht einfach die Entscheidung zu treffen. Wie oft nehmen sich Menschen vor, gesünder zu essen oder mehr Sport zu treiben? Und wie oft wird dieser Vorsatz innerhalb weniger Tage wieder auf Eis gelegt? Das passiert, weil die Entscheidung allein eben nicht genügt. Es muss sich auch etwas in unserem Geist verändern! Zumindest ist dies bei uns Erwachsenen so. In meiner Arbeit mit Jugendlichen stelle ich immer wieder fest, dass mentale Anpassungen bei jungen Menschen sehr viel schneller stattfinden. Haben Jugendliche erst einmal etwas verstanden, passt sich ihr Geist viel schneller an, als das bei Erwachsenen der Fall ist. Das bedeutet aber nicht, dass diese Veränderung nicht auch in späterem Alter noch möglich ist.

Die beste mentale Anpassung, die Du heute machen darfst, ist: Alles in Deinem Leben – gut oder schlecht – als eine Lektion des Lebens an Dich zu sehen. Was meine ich damit? Nichts in Deinem Leben geschieht ohne Grund. Das Leben schickt Dir Widerstände, damit Du an ihnen wachsen kannst. Wenn Du das verinnerlicht hast, hat alles auf einmal einen wirklich tieferen Sinn.

Stell Dir vor, dieser Text wäre nur für dich. Es ist ein Text, den Dir das Universum geschickt hat, um Dein persönliches Wachstum weiter ankurbeln. Und dann verpflichte Dich selber dazu, dass Du jede notwendige Anweisung befolgen wirst, um Dein altes konditioniertes Verhalten zu verändern.

Was ist Konditionierung?

Du darfst verstehen, dass die nagende Stimme in Deinem Kopf, die Dir sagt, Du wärst nicht gut genug, nicht die Wahrheit ist. Diese Stimme ist das Resultat Deiner Konditionierung. Die Zweifel, die uns packen, wenn wir etwas Großes versuchen wollen, das sind nicht wir, sondern immer unsere Erziehung. Und wenn es nur eine Sache ist, die Du heute aus diesem Text ziehst, dann lass es diese sein: Die unerwünschten Resultate im Außen spiegeln nicht Dein volles Potenzial wider. Sie sind lediglich das Ergebnis Deiner anerzogenen Konditionierung. Wenn Du das nächste Mal dieses Gefühl hast, dann erinnere Dich daran, dass dieses Gefühl nur eine Widerspiegelung Deiner bisherigen Konditionierung ist und nicht Dein eigentliches Potenzial.

„Bildung bedeutet nicht, Menschen etwas zu lehren, was sie nicht wissen. Vielmehr bedeutet Bildung, zu lehren, sich in einer Weise zu verhalten, wie sie sich noch nicht verhalten.“
– John Ruskin
Vielleicht geht es Dir manchmal wie mir und Du denkst, dass diese großen Erkenntnisse eigentlich gar nicht neu sind. Das stimmt auch. Denn die natürlichen Gesetzmäßigkeiten sind zu jeder Zeit gleich und auch schon seit Jahrtausenden dieselben. Ein Flugzeug hätte auch schon in der Steinzeit fliegen können. Es fehlte einfach nur das Bewusstsein der damaligen Menschen, wie man bestimmte Gesetzmäßigkeiten nutzen kann, um fliegen zu können. Es geht also an dieser Stelle gar nicht so sehr darum, Dir die Gesetzmäßigkeiten beizubringen. Es geht vielmehr darum, wie Du diese Gesetzmäßigkeiten zu Deinen Gunsten nutzen kannst.

Bist Du bereit, Dein Wissen loszulassen?

Dazu möchte ich Dir eine kleine Geschichte über Bruce Lee erzählen. Bruce Lee war ein großer Kampfkunstmeister und Lehrer. Er wurde oft von prominenten Menschen aufgesucht, die den Wunsch hatten, sich sein Wissen über Kampfkunst ebenfalls anzueignen. Bruce Lee ging mit ihnen zunächst in sein Dojo und zusammen führten sie einige Übungen aus. Ziel war es festzustellen, wo die Menschen standen.

Nachdem er dieses kleine Examen gemacht hatte, setzte er sich mit ihnen an einen Tisch und stellte ein Glas Coca-Cola in die Mitte. Er sagte: „Schau Dir dieses Glas an. Dieses Glas Coca-Cola repräsentiert das, was Du in Bezug auf die Kampfkunst für die Wahrheit hältst.“ Dann stellte er ein Glas klares Wasser daneben und sagte: „Dieses Glas Wasser steht für die tatsächliche Wahrheit über Kampfkunst. Das ist mein Wissen. Das ist, was ich gelernt habe. Dieses klare Wasser ist, was Du von mir willst.“

Und er erklärte weiter: „Ich kann Dir mein Wissen nicht geben, weil Dein Geist bereits voll ist. Wenn Du allerdings bereit bist, Dein Wissen loszulassen und Raum zu machen für meines, dann können wir zusammenarbeiten. Aber solange Du an Deinem Wissen festhältst, kann ich Dir mein Wissen nicht geben.“

Wie oft schauen wir auf unsere Mitmenschen und wünschen uns wir hätten, was sie haben oder könnten tun, was sie tun?

Dabei muss uns klar sein, dass das, was wir bei anderen bewundern, unsere eigenen abgewiesenen Gedanken sind – unser eigenes abgewiesenes Potenzial. Diese Menschen haben die Gedanken angenommen und akzeptiert. Wir haben sie zurückgewiesen und aus diesem Grund haben sie sich nicht in unserem Leben manifestiert.

Bist Du bereit, heute etwas zu ändern? Bist Du bereit, Dich mit neuen Ideen auseinander zu setzen? Dich intensiv mit ihnen zu beschäftigen und neue Gedanken zuzulassen, um zu sehen, ob sie Dein Leben verbessern werden? Dann werden die Ideen aus unserem Jump + Start Programm Dein treuer Begleiter und Helfer in ein glücklicheres, gesünderes und wohlhabenderes Leben sein. Dieses Programm fordert Dich auf, nicht nur zu konsumieren, sondern zu denken. Tiefe, durchdringende Gedanken zu denken. Es ist ein Programm für Dein persönliches Wachstum. Mehr zum Programm und wie Du teilnehmen kannst, erfährst Du hier.

Das Ziel jedes Menschen ist es, zu wachsen

Es gibt ein sehr einfaches Gesetz des Lebens. Dieses Gesetz lautet: Erschaffe oder sterbe. Entweder wir gehen vorwärts oder wir gehen rückwärts. Denken ist eine Fähigkeit, die nicht in Schulen gelehrt wird. Es gibt kein Schulfach, das Denken heißt. In der Schule wird Mathematik, Naturwissenschaften, Sprachen etc. gelehrt und als Nebenprodukt wird von uns erwartet, Denken zu lernen. Das gelingt auch teilweise. Das Problem ist, wir haben unsere Denkfähigkeit ohne Zusammenhang gelernt. Wenn man Menschen fragen würde, was alles notwendig ist, um effektiv zu denken, wären die meisten Leute nicht in der Lage, eine vollständige Auflistung zu geben. Das heißt, wir sind nicht in der Lage unsere Denkfähigkeit ganz zu nutzen. Aber Denken kann gelernt werden.

Wenn wir wachsen, erscheinen uns die Dinge, die wir gestern noch als schwer erachtet haben, morgen leicht.

Wenn wir wachsen sind die Dinge, die wir heute wollen, nicht mehr die gleichen Dinge, die wir morgen wollen. Das ist gut so. Das gibt uns den Anreiz immer weiter voran zu schreiten, uns weiter zu dehnen, zu strecken und zu wachsen. Dieser Prozess hört niemals auf.

Wir werden immer weiter wachsen wollen. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig in Dein Wachstum zu investieren. Wenn Du nach Norden gehen willst, wäre es doch sinnlos, nur alle paar Tage auf den Kompass zu schauen. Du willst ja die ganze Zeit sichergehen, dass Du auf Deinem Kurs bleibst. Je öfter Du den Kompass anschaust, desto weniger wirst Du vom Weg abkommen. Du musst sichergehen, dass Du mit Deinen Zielen auf Kurs bleibst.

Durch Konstanz und ständige Wiederholung gelangen neue Ideen und Verhaltensweisen in Dein Unterbewusstsein. Wenn Du also eine bestimmte Information in Deinem Unterbewusstsein verankern willst, ist es wichtig, sich regelmäßig damit zu beschäftigen. Wiederholung ist das erste Gesetz des Lernens. Ich bin der Überzeugung, dass Du das Potenzial hast, Deine Probleme zu lösen. Nimm Dir Zeit, um regelmäßig an Deinem Mindset zu arbeiten, damit Du nachhaltig ein Bewusstsein für Dein Potenzial bekommst. Du isst ja auch jeden Tag, um Deinen Körper zu ernähren. Betrachte die Arbeit an Deinem Mindset als tägliche gesunde Nahrung für Deinen Geist.

Denk immer daran, Du hast unendliches Potenzial!

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du bereits
Jump & Start?

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Trage hier deine Emailadresse ein und wir informieren Dich in unserem Newsletter, sobald ein neuer Beitrag verfügbar ist.