Geld ist nicht das Ziel

Was Dich wirklich davon abhält, wohlhabend zu werden und die 4 überraschenden Schlüsselcharakteristika wirklich erfolgreicher Menschen

Es gibt eine Frage, die mir in Coaching-Sitzungen häufiger begegnet als andere: Und das ist die Frage um Geld. Aber ich sage heute einmal ganz provokant: Geld ist NICHT das Ziel! 

Eines der Schlüsselkonzepte, die wir begreifen müssen, wenn es darum geht, Ziele zu erreichen, positiv zu denken und Wohlstand in unser Leben zu holen ist, dass Geld NICHT das Ziel ist. 

Ich begegne immer wieder Menschen, die mir als Ziel nennen, sie wollen mehr Geld haben/machen/verdienen. Ich sage, das stimmt nicht. Das ist nicht ihr wirkliches Ziel. Es ist nicht das Geld, hinter dem die Menschen her sind. Es ist nicht das Geld, das die Menschen wirklich als Ziel haben. Hinter diesem Geld versteckt sich ein anderes Ziel. 

Das eigentliche Ziel hinter dem Geld ist Freiheit. Die Freiheit, mit dem Geld machen zu können, was sie wollen. Freiheit ist das wahre Ziel. Freiheit, sich zu kaufen, was man will. Freiheit, Zeit zu haben und sich diese frei einteilen zu können. 

Durch Geld bekommt man die Zeit, das zu tun, was man wirklich tun will. Je mehr Geld Du hast, desto mehr Zeit hast du, um das zu tun, was Du wirklich willst. Das ist das, wofür Geld bei ganz vielen Menschen steht. Bei den meisten Menschen steht Geld für die Freiheit. Kannst Du das für Dich bestätigen? 

Würdest Du sagen, Du möchtest die Freiheit haben, das zu tun, was Du tun möchtest? 

Lass uns noch ein bisschen tiefer gehen. Das wirkliche Ziel hinter Geld ist Freiheit. Das Kostbarste, was wir in unserem Leben haben, ist doch Zeit – unsere Lebenszeit. Viele Menschen sagen, es gäbe doch keinen großen Unterschied zwischen Geld und Freiheit. Dieses Missverständnis ist der Grund, warum die meisten Menschen in ihrem Leben niemals wohlhabend werden. 

Die meisten von uns sind nämlich schon seit frühester Kindheit konditioniert worden, dass es letztendlich darum geht, Geld zu verdienen. Es sehr viele Sprichwörter, die damit zu tun haben. “Etwas auf der hohen Kante haben”, “Die Schäfchen ins Trockene bringen”… das ist unsere Konditionierung. 

Wir wachsen in dem Glauben auf, dass Geld so eine Art Versicherung gegen alle Unbilligkeiten des Lebens wäre. Die wirklich Wohlhabenden wissen, dass Geld nur dann funktioniert, wenn es wirklich das tut, was es tun sollte. Was ist die Aufgabe von Geld? Die Aufgabe von Geld ist zu zirkulieren. Die Aufgabe von Geld ist es im Umlauf zu sein. Wenn Geld zirkuliert, dann ist Geld im Grunde genommen wie ein Fluss. 

Ein Fluss, der alle möglichen Dinge antreiben kann. Das ist das, was wohlhabende Menschen wissen. Geld funktioniert und arbeitet nur dann, wenn es in Bewegung ist und nicht auf Bankkonten verstaubt.

Das einzige Hindernis auf dem Weg zu Deinem Wohlstand

Du darfst verstehen, dass Wohlstand eine fortlaufende Reise von Wachstum ist. Sobald diese Zirkulation des Geldes an irgenDeiner Stelle gestoppt wird, dann wird der Fluss des Geldes aufhören. 

Das gilt für Dich sowie auch für alle anderen Menschen. Geld ist ein Fluss. Sobald das Wasser nicht mehr fließen kann, versiegt der Strom. Geld ist etwas, was permanent im Fluss sein muss. Es mag so scheinen als gäbe es einige Hindernisse zum Wohlstand. Das einzige Hindernis auf dem Weg zum Wohlstand ist aber nur die Art und Weise, wie wir über Geld denken. 

Unser Denken ist das einzige Hindernis. Denken findet nicht nur im Kopf statt. Was Du denkst, was Du fühlst und was Du glaubst, kann zum Hindernis zwischen Dir und dem Fluss des Geldes werden. 

Wir sind mit dem Glaubenssatz aufgewachsen, dass wir nur das glauben sollen, was wir sehen. Wir werden von frühester Kindheit so konditioniert, dass wir nur glauben, was wir in der physischen Welt wahrnehmen können. Wir sehen nur das, was auf der Hand liegt. 

Je mehr wir daran glauben, desto mehr bestätigt sich das in unserem Leben auch wieder. Und so entsteht ein Teufelskreis, der dazu führt, dass wir immer wieder das Gleiche in unserem Leben reproduzieren. In der Gehirnforschung nennt man diesen ewigen Kreislauf zwischen Deinem Geist und dem wahrgenommenen Resultat neuronale Bahnen. 

Diese neuronalen Bahnen werden im Laufe Deines Lebens immer tiefer und tiefer. Dieser Kreislauf sorgt dafür, dass Du im Bezug auf Deine finanziellen Resultate immer das Gleiche wahrnimmst, für die Wahrheit hältst und immer wieder reproduzierst. 

Das, was Menschen tun, die dauerhaft wohlhabend sind, ist etwas ganz anderes. Menschen, denen es gelingt dauerhaft und nachhaltig wohlhabend zu sein, denken andersherum. Sie wissen, dass ihr Resultat von dem kommt, was sie glauben. Das Wort “glauben” ist heutzutage ein bisschen überstrapaziert. Glauben wird im Sprachgebrauch oft wie “denken” benutzt (“Glaubst Du morgen scheint die Sonne?”).

 Aber “glauben” hat eigentlich etwas mit einer vollkommenen innerlichen Überzeugung zu tun, die sich nicht mit dem decken muss, was ich jetzt schon sehe. Wenn Du heute Abend ins Bett gehst, glaubst du, dass morgen früh die Sonne aufgeht? -Absolut. Kannst Du schon sehen, dass die Sonne aufgeht? -Absolut nicht.

 Aber das ist die Art von glauben, über die ich spreche. Die Art von Glauben, über die ich spreche, weiß ohne es zu sehen, dass die Sonne am Morgen wieder aufgehen wird. Glaube ist die Überzeugung, dass etwas so sein wird, auch wenn ich es im Moment noch nicht sehen kann.

 Der einzige Bereich, man als Kind erzogen wird, zu glauben ohne zu sehen ist, wenn man religiös erzogen wird. In diesem Fall ist Nicht-glauben sogar eine Sünde. An etwas zu glauben, bevor Du das Resultat sehen kannst, ist der Schlüssel, um wirklich reich zu werden. Wohlhabende Menschen haben das verstanden. Du musst zuerst an Dein eigenes Potenzial glauben. 

Erfolgreiche Menschen wissen, dass Glauben und Sehen letztendlich das Gleiche ist. Sie sind so überzeugt, dass sie es bereits sehen können. Das Einzige, was wohlhabende Menschen von nicht wohlhabenden Menschen unterscheidet, ist dieses Mindset. Mindset meint die Art, wie Dein Geist eingestellt ist. 

Die Voraussetzung für ein positives wie auch ein negatives Mindset ist Glauben. Welcher Glaube herrscht bei Dir jetzt gerade? Schau Dir Deine Resultate im Leben an und dann weißt du, was Dein derzeitiger Glaube ist. 

Bedeutet das, dass wohlhabende Menschen ein spezifisches Wissen oder eine bestimmte Fähigkeit haben, die Dir fehlt? Was hat jemand, der reich und wohlhabend ist, was Du im Moment vielleicht gerade nicht hast? 

Es ist nichts, was dieser Mensch Dir voraus hätte, aber es gibt vier Schlüsselcharakteristika, die jeder erfolgreiche Mensch hat und diese möchte ich Dir kurz vorstellen.

 

Die 4 Schlüsselcharakteristika erfolgreicher Menschen:

1. Die Bereitschaft auf Dein Herz zu hören

Wohlhabende Menschen sind willens, auf das zu hören, was ihr Herz ihnen sagt. Das klingt jetzt vielleicht erst einmal kitschig, aber wenn Du wohlhabend werden könntest, indem Du auf das hörst, was die Masse Dir sagt, dann wären doch alle wohlhabend. Aber das ist nicht so. 

Es gibt in jedem Menschen eine natürliche Tendenz, nahestehende Menschen um Rat zu bitten. Das ist nicht immer die beste Idee, denn wenn ich meine geschiedenen Eltern frage, wie man eine glückliche Beziehung führt, frage ich an völlig falscher Stelle. Wir befolgen oft den Rat von Menschen, die sehr viel weniger Ahnung von den Dingen haben, als auf unsere innere Stimme zu hören. 

Aller Wahrscheinlichkeit wirst Du nur Antworten bekommen, die Dir nur einigermaßen helfen. Du wirst keine Antwort bekommen, die Dich weiterbringt. Wir wenden uns lieber an unsere primären Bezugspersonen als an Menschen, die bereits das erreicht haben, was wir wollen. Höre auf im Außen zu schauen und schaue in Dich hinein. Wohlhabende Menschen haben die Bereitschaft auf ihr Herz zu hören, anstatt auf die Menschen, die sie lieben. 

2.  Sie handeln, wenn sich Chancen zeigen

Die Menschen glauben, dass Chancen im Leben groß sein müssten. So groß, dass man sie gar nicht verpassen kann. Wir glauben, dass die Chance auf uns zukommt, dass wir nur warten müssen. Wir glauben, dass Chancen laut sind. Aber wie oft sind die größten Chancen nur ein Flüstern. Und dann kommen sie auch nicht zu den passenden Zeiten, sondern in Zeiten, in denen es turbulent zugeht. Vielleicht kommt die Chance, während Du gerade die größte Krise Deines Lebens durchmachst.

 Vielleicht kommt die Chance von Menschen, von denen Du das niemals erwartet hättest. Wenn Du Dir die Lebensgeschichte von sehr wohlhabenden Menschen durchliest, wirst Du sehen, dass diese Menschen erfolgreich wurden, nachdem sie z.B. ihren Job verloren haben, von der Schule geflogen sind oder schwerwiegende Tragödien in ihrem Leben erlebt haben. 

Ich kann das bestätigen. Mein Leben hat sich von Grund auf verändert, nach einem schweren persönlichen Zusammenbruch. Die meisten Menschen würden diese Tragödien als genau das sehen: Tragödien. Erfolgreiche Menschen haben trotz oder gerade, weil sie so schlimm waren eine Chance in der Tragödie gesehen. 

Chancen zeigen sich nicht immer auf dem Silbertablett. In den meisten Fällen kommen sie zu ungünstigen Zeiten. Die meisten Menschen sagen dann: “Jetzt muss ich erst einmal das durchstehen und dann kann ich mich auf etwas anderes konzentrieren.” Erfolgreiche Menschen machen das nicht. Sie nutzen Chancen, wenn sie kommen und handeln.

3.   Das Bewusstsein, dass Reichtum ein fortlaufender Prozess ist

Viele Menschen stellen sich das so vor, dass man im Reichtum ankommt, aber so ist es nicht. Reichtum ist keine Haltestelle im Leben, bei der man ankommt. 

Und Reichtum kommt nicht über Nacht. Manchmal schon, aber in den meisten Fällen braucht es Zeit. Wenn Du wirklich wohlhabend werden willst, bevor Du ein Wohlstands-Mindset entwickelt hast, wird dieser Wohlstand nicht nachhaltig sein. Er wird nicht bleiben. Deshalb bin ich nicht für Eile. 

Ich bin dafür, dass Du diesen Prozess zu einem inneren Prozess werden lässt. Ein innerer Prozess mit dem Ziel, der Mensch zu werden, der Du sein musst, um Dein Ziel erreichen zu können. Geld ist nicht das Ziel. Das Ziel ist, dass Du der Mensch wirst, der dieses Ziel erreichen kann. Der Mensch, der wohlhabend ist im Inneren.

 Die Boulevardmedien sind voll von Geschichten von Stars, Musikern oder Lottogewinnern, die alles wieder verloren haben. Diese Menschen wurden erst im Außen reich, bevor sie es im Inneren wurden. Reichtum ist ein fortlaufender Prozess, der nichts mit Deinem äußeren, sondern mit Deinem inneren Prozess zu tun hat. Bist Du wohlhabend im Inneren, werden Deinen Resultate das in absehbarer Zeit widerspiegeln.

4. Sie tun, was sie lieben

Es gibt Menschen, die tun, was sie lieben und werden damit wohlhabend. Und es gibt Menschen, die tun nicht, was sie lieben und werden damit wohlhabend – aber diese Menschen sind nicht wirklich wohlhabend. Wohlstand ist nichts, was man im Außen finden kann. Wohlstand existiert in Dir. 

Du kannst die Dinge, die Du wirklich liebst, zu Deiner Karriere machen. Wirklich wohlhabende Menschen haben genau das geschafft, weil sie etwas tun, was sie lieben. Dass Geld folgt, ist nur das logische Resultat davon. Geld ist niemals nur ein Traum. Unser wirklicher Traum ist es zu tun, was wir wirklich lieben. Geld ist dann, was folgt. Du musst jetzt schon Deinen Traum leben. 

Du kannst das immer mehr tun und den Glauben entwickelst, dass es möglich ist, das zu tun, was Du liebst und damit Geld zu verdienen. Wenn Du das machst, dann wird Dir klar werden, dass Wohlstand dadurch entsteht, dass Du jetzt schon Deinen Traum lebst. Wohlstand kommt nicht dadurch, dass Du wartest bis der Wohlstand kommt, um endlich Deinen Traum zu leben. Lebe Deinen Traum jetzt. 

Lebe Deinen Traum jetzt schon, auch wenn die Mittel dazu noch nicht da sind. Vertraue darauf, dass je mehr Du darauf vertraust, dass Du Deinen Traum wirklich leben kannst, desto eher wird sich das in Deinem Leben manifestieren. Und desto eher wirst Du der Mensch, der Du sein musst, um Deinen Traum zu leben. 

Egal in welchen Lebensumständen Du aufgewachsen bist, Du hast genau dasselbe Potenzial wie jeder andere Mensch auch – nämlich unendliches Potenzial, das Leben zu erschaffen, das Du wirklich willst! Solange Du konsequent glaubst, dass Andere bessere Chancen haben, wirst Du kein wohlhabender Mensch werden. 

Aber wenn Du anfangen kannst, an Dich zu glauben und Selbstvertrauen in Dich zu haben, wenn Du das, was Du willst mit Deinem inneren Auge sehen kannst, dann wird das, was Du siehst, Dein Wohlstand sein!

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst Du bereits
Jump & Start?

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Trage hier deine Emailadresse ein und wir informieren Dich in unserem Newsletter, sobald ein neuer Beitrag verfügbar ist.